Mamba Village



Vom persönlichen Kontakt ... zur Initiative ... zum gemeinnützigen Verein!


Der
Kontakt zu den Menschen in Kenia begann während eines Urlaubsaufenthaltes im Jahr 1991.
Damals ergaben sich erste persönliche Verbindungen. Die Konfrontation mit extremer Armut führte schnell zu Überlegungen, wie man den Menschen helfen kann.
Aus Gesprächen im Freundeskreis erfuhren wir viel Hilfsbereitschaft und Unterstützung.
Kinder aus Uffhausen (Kreis Fulda) übergaben uns den Erlös eines Straßenfestes mit der Bitte, damit Kindern in Not zu helfen. Diesen Wunsch erfüllten wir gerne und so kamen wir in den Ort Mamba Village. Nach dem Ausfall einer Regenperiode führte eine Missernte dazu, dass die Menschen sich nicht mehr mit Lebensmitteln versorgen konnten. Diese wurden von uns gekauft und an bedürftige Familien verteilt. Darüber hinaus lernten wir die Situation von Waisenkindern, Wassermangel, ungenügender medizinischer Versorgung und den überwältigenden Wunsch nach Bildung kennen. Als Privatinitiative waren wir in diesen Problembereichen tätig. Im Mai 2010 wurde der Verein Wir helfen in Afrika e.V. gegründet.


Die Präambel der Vereinssatzung lautet:

In Wahrnehmung sozialer Verantwortung und der Erfüllung des Auftrages christlicher Nächstenliebe setzt sich der Verein für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in Afrika ein. Er leistet vornehmlich Hilfe zur Selbsthilfe und engagiert sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Bildung und Gesundheitsvorsorge. Ziel ist es, Betroffenen die Chance zu bieten, ihr Leben menschenwürdig zu gestalten, unter fairen Bedingungen zu arbeiten und sich und ihre Familien ausreichend zu versorgen.

 




© Wir helfen in Afrika e.V. - Zur Verfügung gestellt von Computerservice und Fotorestauration Klitsch